Isle of Man 2004

Ende Mai haben sich einige Mitglieder unseres MC einen langjährigen Wunsch erfüllt. Vice Hans, Luky und ich fuhren auf die „Isle of Man“ und besuchten dort das legendäre Motorradrennen „TT-Grand-Prix 2004“.
Isle of Man 2004
Die „IOM“, eine kleine Insel (Ausdehnung 50 x 25 km) zwischen Irland und Nordengland gelegen, veranstaltet das gefährlichste und berühmteste Motorradrennen der Welt und ist damit sozusagen das Mekka des europäischen Motorradsports. Die Rennstrecke ist ein 60 Kilometer langer Inselrundkurs auf ganz normalen, teilweise sogar von Steinmauern begrenzten Landstraßen und durch mehrere Ortschaften. Mit hohen Organisations- und Personalaufwand wird dieser Kurs für den gesamten Verkehr gesperrt. Es gibt kaum Motorradfahrer die von diesen Rennen noch nicht gehört haben. Legendär wurde diese Insel auch durch den so genannten „Mad Sunday“, was soviel bedeutet wie der „verrückte Sonntag“. An diesen sonst rennfreien Tag, wird die Hälfte der Strecke zur Einbahn erklärt und für alle Motorradfahrer freigegeben. Nicht zuletzt deshalb sind während dieser Renntage ungefähr 70.000 Motorradfahrer auf der Insel.
Isle of Man 2004
Um dieses Schauspiel auch einmal live zu erleben machten wir uns auf den langen Weg zu dieser Insel. Vier Tage Anfahrt, vier Tage Aufenthalt und vier Tage Rückfahrt wurden eingeplant. Der Besuch der IOM war ein voller Erfolg und hat alle Erwartungen übertroffen. Nicht nur Training und Rennen waren höchst beeindruckend, auch ist die ganze Insel während der Renntage eine einzige Bikerparty, mit vielen, auch anderen Motorsportveranstaltungen.
Isle of Man 2004
Landschaftlich hat die Insel ebenfalls viel zu bieten und ist wirklich ein Juwel. Auf unzähligen, ausgezeichnet ausgebauten Straßen wurde von uns die Insel erkundet. Von Küstenlandschaften, über saftig grüne Hügel, bis zu Bergrouten bietet die IOM alles was das Bikerherz begehrt. Der Besuch dieser Insel wird auf alle Fälle zu Nachahmung empfohlen. Ein Tipp dazu: Durch die nördliche Lage der Insel ist es dort nicht unbedingt sehr warm und der Wetterablauf ändert sich im Laufe eines Tages sehr oft. Warme Kleidung, Regenanzug (immer dabei) und ein dichtes Zelt sind unbedingt notwendig. Wettermäßig hatten wir wirklich viel Glück. Zwei bis drei Regentage sind nicht viel für diese Gegend.
Isle of Man 2004
Weitere Informationen findet ihr in der Linksammlung gleich unterhalb!

» www.manxpage.de
» www.isle-of-man.de
» www.faehren.de
» www.iom-travel.com
» www.iomtt.com

» Zurück zur Übersicht
Motorradclub
PG Riders Öblarn
20 Years On the Road
Kontakt

MC PG Riders Öblarn
Edling
A-8960 Öblarn
Tel. +43 (0)664 / 81 66 443
www.pg-riders.at
Postanschrift

Titz Mario
Gössenberg 209
A-8966 Aich
Network

Youtube
Youtube